Wichtige Ratsentscheidungen für mehr Barrierefreiheit in Tönisvorst

So beschloss der Stadtrat, mit Ausnahme der CDU, dass zukünftig Hörverstärkersysteme im Bürgerbüro und ggf. in weiteren öffentlichen Bereichen mit hochfrequentem Publikumsverkehr zur Verfügung stehen.

Dies ermöglicht schwerhörigen Menschen die Kommunikation und das Verstehen von Sprache. Es bietet die Möglichkeit, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bürgerbüros mit schwerhörigen Menschen leichter kommunizieren können, da nicht lauter als normal gesprochen werden muss. Die Sorge, aufgrund der Schwerhörigkeit etwas nicht richtig verstehen zu können, kann für die Bürgerinnen und Bürger gemindert werden.

Weiterlesen